ökum. Orgelserenade

Freitag, 5. Juli 2024, 18.00 Uhr

Ort: Kirchgemeinde Neumünster

Wie machen Organist:innen Ferien?

Dieser Frage wird in der diesjährigen Orgelserenade auf vergnügliche Weise nachgegangen. Jede Organistin, jeder Organist nimmt je eine andere Reiseroute von Zürich aus und nimmt alles mit, was ihr/ihm musikalisch über den Weg läuft.

Den Anfang macht Neumünsterorganist Martin Rabensteiner, der chronischer Ferienmuffel ist und sich deshalb vorerst keinen Zentimeter rührt und konsequenterweise Musik seines Vorgängers Alfred Baum (Organist am Neumünster von 1923 bis 1980) spielt. Schliesslich lässt er sich doch dazu bewegen, seine alljährlich gleiche Route zu Freunden nach Deutschland zu nehmen. Dabei verläuft die Fahrt über Bayreuth (Wagner) und Annaberg-Buchholz (Mauersberger) mit Ziel Leipzig (Bach, Mendelssohn, Karg-Elert).
Weiter macht Aurelia Weinmann, deren Orgel in der Erlöserkirche gerade nicht bespielbar ist, mit der Geigerin Friederike Starkloff. Sie werden mit dem Steinhoff-Positiv des Neumünsters mit Werken von Kreisler, Brahms und Hubay eine Route nach Österreich und Ungarn nehmen.
Anschliessend geht es weiter nach St. Anton, wo Monika Keller über Liechtenstein (Rheinberger) nach Italien reist (Bellini, Padre Davide). Schliesslich in Italien angekommen, wird Gabriele Marinoni Werke von Bossi, Petrali und Fumagalli zum Besten geben und somit die Städte Como, Bergamo und Mailand bereisen.

Wie immer wird die Orgelserenade mit einem gemeinsamen Grillieren abgeschlossen. Wie im letzten Jahr findet dieses direkt neben der Kirche St. Anton statt.

Kirche Neumünster, 18.00
Kirche St. Anton, 19.30
Anschliessendes Grillieren

Eintritt frei (Kollekte).

Zollikerstrasse 1608008 Zürich

Tel.: 044 384 84 10

Zurück